17. Juli 2016

Es beginnt mit Gründünger


Das Areal vor meinem Haus (das rote Haus ist mein Gegenüber) wurde im letzten Herbst vom Nachbarn gepflügt (Bild 1). Im Frühjahr habe ich es etwas glatt geharkt (Bild 2,3,4)und am 28.5.16 Gründünger gesät (Phacelia, Luzerne, Perserklee und Seradella). Es begann zu wachsen und wurde grüner und grüner (Bild 5,6). Jetzt blühen schon einige Phacelia, von den anderen Saaten ist nicht viel zu sehen, die Phacelien wuchern enorm und lassen nichts anderes hochkommen, auch ok, Hauptsache, das Gras wird auch mit unterdrückt. Bild 7 ist von heute (17.7.). Auf diesem Areal habe ich parallel noch andere Sachen gepflanzt, das beschreibe ich in getrennten Beiträgen, da ich es ganz anschaulich finde, die Entwicklung jeder einzelnen Pflanze für sich zu sehen.

05.05.16 grob gepflügt28.05.16 kleiner Teil geebnet28.05.16 die Hälfte geebnet29.05.16 alles geebnet und eingesät29.juni da wächst es schon3.juli wächst ziemlich schnell17. Juli 2016

Baumscheiben

Rhabarber

Erdbeeren

Gras/Strohmulch

Topinambur

Beinwell

Bronzefenchel

Kohl (Grün-, Wild-)

Tabak

Gänseblümchen

Knollige Platterbse

Schwarze Johannisbeere

Hosta/Funkie

Sauerkirsche

Apfelbaum

Weidenzaun

Rosen

Himbeeren

Rote Johannisbeeren

Iwisch Öllisch

Klatschmohn hat sich selbst hier angesiedelt. Faszinierende Farbe.

24. Juli 201624. Juli 201624. Juli 2016Hummel im AnflugHummel landet gleichHummel ist gelandet

Sumpf-Ziest hat sich von selbst hier breit gemacht. Die Blätter riechen ziemlich unangenehm. Die Blüten sehen nett aus. Die etwa 300 Arten sind fast weltweit verbreitet (nicht in Australien und Neuseeland).

Åkersvinerot / Sumpf-Ziest / Stachys palustris /170716Åkersvinerot / Sumpf-Ziest / Stachys palustris/170716Sumpf-Ziest/28.juli 2016_cSumpf-Ziest/28.juli 2016Sumpf-Ziest/28.juli 2016_aSumpf-Ziest/28.juli 2016_b

Kommentar erstellen